Für Abwasser gibt es kein Zurück!

Wir bieten Ihnen Rückstauverschlüsse als Einzel- und Sammelsicherung für den Einsatz in feuchtigkeitsbelasteten Umgebungen. Aus hochwertigen, beständigen Kunststoffen, schlagfest und temperaturbeständig bis 95° C. Einfach und weitgehend werkzeugfrei in der Wartung und Reinigung, verbinden unsere Rückstauverschlüsse jahrzehntelanges Know-how mit praxisgerechter Innovation.

Wer haftet im Schadensfall?


Von Rückstau spricht man, wenn Abwasser aus dem Kanalnetz in die angeschlossenen Grundleitungen zurückgedrückt wird. Große Niederschläge, aber auch Überlastungen der Kanalleitung, unplanmäßige Einleitungen, Betriebsausfälle von Pumpen oder Querschnittsverengungen können die Ursachen sein.

Die Kommunen sind für Schäden durch Kanalrückstau nicht haftbar. Sie empfehlen bzw. verordnen daher Rückstausicherungen für Gebäude, die in gefährdeten Kanalabschnitten liegen.

Da Rückstauschäden auch durch die Hausrat- oder Gebäudeverischerung in der Regel nicht gedeckt sind, kann der Hauseigentümer eine Zusatzversicherung abschließen. Doch selbst hierbei kann es Einschränkungen geben. Diese Sicherheitslücke schließen geeignete Rückstauverschlüsse

Wir arbeiten mit verschiedenen Entsorgungssystemen je nach gewünschten Anforderungen. Damit Ihnen Situationen, wie auf diesen Bildern, erspart bleiben!